Dr. Michael Piontek – Willkommen auf meiner privaten Webseite

Das einzig Konstante im Universum ist die Veränderung.
Heraklit

EZB und Inflation … eine unendliche Geschichte

11.06.2017 Allgemein Keine Kommentare

Die EZB hat das Ziel ausgegeben, die Inflation bis knapp unter 2% zu erhöhen. Das sich jetzt die Inflation in 2017 allein aufgrund der Energiekosten (Ölpreis) erhöht hat ist genauso relevant wie, das in 2016 die Inflation aufgrund der historisch niedrigen Ölpreise so niedrig war. Die Kerninflation kommt nicht deutlich über 1% hinaus. Dazu müssten Löhne und Investitionen der öffentlichen Hand erst deutlich steigen. Selbst die deutlich gestiegenen Bau,- Immobilien- und Mietpreise haben keine Inflation beflügelt.

Was soll die EZB tun? Auch da die (ölpreisgetriebene) Inflation im Jahresverlauf wieder nachgeben wird, wird die EZB so schnell keine deutliche Anpassungen ihrer Politik vornehmen. Dabei ist auch zu beachten, dass ein ggf. in 2018 beginnendes Tapering der EZB dem Markt ja wieder Liquidität entziehen und damit die Inflation wieder absenken wird. Daher kann die EZB nach dieser Logik eigentlich erst agieren, wenn die Inflation eine eigene Dynamik und Stabilität aufweist. Jetzt kann man natürlich anmerken, dass die Geldschwemme der EZB ja auch kaum Inflationswirkung hatte – warum soll dann die Gegenmaßnahme die Inflation wieder senken? Das wird spannend werden – hier spielt wieder die Psychologie eine große Rolle.

Aber schauen wir auf das grossse Bild. Die EZB wird erst Zinserhöhungen angehen können, wenn die Staatsschuldenkrise der Eurostaaten überstanden ist (wie das auch immer aussehen wird). Dazu müssten tatsächlich massive Reformen in allen (!) Eurostaaten erfolgen. Auch bei uns. Eine Abgabe von Kompetenzen nach Brüssel, mehr statt weniger Europa. Das ist weder in den „starken“ Staaten, die derzeit mit nationalistischen Tendenzen kämpfen, umzusetzen noch in den „schwachen“ Staaten, deren Reformwillen von den niedrigen Zinsen gelähmt wird. Was nicht muss, wird nicht passieren.

Daher werden die Falken steigender Zinsen noch etwas warten müssen…

Tags:

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dr. Michael Piontek