Dr. Michael Piontek – Willkommen auf meiner privaten Webseite

Das einzig Konstante im Universum ist die Veränderung.
Heraklit

Ausblick Zinsentwicklung

16.10.2014 Finance Keine Kommentare

Die kurzfristigen. Zinsen sinken seit Jahresanfang und haben im September die 0,1 %-Grenze nach unten durchbrochen. Seit Anfang Oktober steht der Zins stabil bei 0,8 %.

Der 5-Jahres-Swap ist ebenfalls seit Jahresanfang gefallen und liegt jetzt bei 0,47% und damit noch leicht über dem Wert per 30.09.2014.

Im 10-Jahresbereich ist der Zinssatz von 2,15 % am Jahresanfang auf nunmehr 1,0 % gefallen. Damit hat der Zinssatz den bisherigen Bodensatz von ca. 1,08 %, der in den letzten Wochen gehalten wurde, unterschritten.

Das Zinsniveau in der Eurozone wird in den nächsten 18 bis 24 Monaten niedrig bleiben. Mögliche Zinserhöhungen der FED werden über das Wechselkursverhältnis USD zu EURO abgefedert. Die kurzfristigen Zinsen werden gesteuert niedrig bleiben. Die langfristigen Zinsen werden marktgetrieben ggf. leicht steigen, was zu einer Versteilung der Zinskurve führen wird. Weitere belastende geopolitische Ereignisse würden sicherlich zu einer Umschichtung in deutsche Staatspapiere führen. Dies wird dann vor allem auf das langfristige Zinsniveau mindernden Einfluss haben. Insgesamt wird auch das nach Anlagemöglichkeiten suchende internationale Kapital mindernd auf das Zinsniveau wirken.

Tags:

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dr. Michael Piontek